Unsere Praxisphilosophie

"Glaube nicht an etwas, nur weil es gesagt wird. Auch nicht an Traditionen, weil sie seit Menschengedenken überliefert werden. Auch nicht an Gerüchte als solche. Und auch nicht an die Schriften der Weisen, nur weil sie aus deren Federn stammen. Auch nicht an Hirngespinste, für die vielleicht eine Deva verantwortlich sein könnte. Auch nicht an Schlussfolgerungen, die wir auf Grund vager Vermutungen gezogen haben. Auch nicht an Dinge, die scheinbar den Charakter einer zwangsläufigen Analogie haben. Und auch nicht an die bloße Autorität Deiner Lehrer und Meister. Glauben sollst Du, wenn das Geschriebene, der Lehrsatz oder eine Redensart durch Deine Vernunft und Dein Bewusstsein bestätigt wird."

-- Siddhartha Gautama (Buddha) --

Der ganze Mensch steht im Vordergrund. Krankheiten finden ist einfach - Gesundheit zu finden ist unser Ziel. Die Idee unserer Praxis ist ganzheitliche Physiotherapie. Unsere Aufgabe besteht darin, für Sie eine von Grund auf effektive und langfristig wirksame Therapie aufzubauen, welche die Ursache einer Erkrankung mit einbezieht. Die Vielschichtigkeit der heute auftretenden Krankheitsbilder verschleiert oft die wahren Ursachen einer Erkrankung. Leben ist Bewegung; wir versuchen den Patienten wieder in Bewegung zu bringen und somit seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Was ist holistische Medizin?

Holistische Medizin ist eine sanfte, manuelle Behandlungsmethode, die sich zur Diagnostik und Therapie nahezu ausschließlich der Hände bedient. Kaum beachtet wird, dass sie ein eigenständiges philosophisches Konzept entwickelt hat, das die menschlichen, physiologischen und personalen Bewegungsvorgänge in ihrer Rhythmik und Vitalität zu erfassen und abzubilden sucht und sie als Grundlage aller Lebensregulation auffasst. Ein tiefgreifender Denkansatz ist folgender: Das Leben ist Materie in Arbeit oder Materie in Bewegung. Wir sprechen über das Leben, aber wir können das Leben nur wahrnehmen anhand der Materie mit ihren sichtbaren Strukturen, die durch das Leben bewegt und geformt werden. Das Leben kann man sich als eine Art feine Substanz vorstellen, die alles in Bewegung bringt, sowohl die großen Systeme als auch die kleinsten Atome.